Meggie

Meggie

geb. 16.06.1987, gestorben am 27.11.2017
Vater: Santos, Mutter: Molly
Eigentümer: Daniela Hildebrandt
Züchterin: Michaela Menzel von der Lucky Stable Ranch

Meggie ist das tollste Pony der Welt! Sie ist treu, brav, vertrauensvoll, zuverlässig und unglaublich fleissig und eifrig … kurz: sie hat einen traumhaft tollen Charakter und ist das beste Kindermädchen der Welt. Wir haben es noch keinen Tag bereut, dieses Pony für meine damals 9-jährige Tochter gekauft zu haben.

Als sie zu uns kam war sie Western ausgebildet. Da es bei uns nach unserem Umzug nach Warthausen keine Möglichkeit gab Western-Reitunterricht zu nehmen, ging sie in den normalen Reitunterricht mit meiner Tochter. Im Jahr darauf gewann sie gleich ihr erstes Turnier (einen Reiterwettbewerb) und half Dany auch bei ihren ersten Sprung-Übungen, obwohl sie auf einem Auge blind ist! Als Dany mit 14 dann langsam etwas zu groß für sie wurde, machte sie das kleine Fahrabzeichen und seither ist Meggie ein super Kutschpferd.

Sie hat jetzt im Alter (mit 27/28 Jahren) leider Cushing bekommen, aber Dany gibt ihr ihre Treue zurück und kümmert sich jeden Tag um ihr Pony: sie hält ihren Stall und Auslauf sauber, putzt und pflegt sie, kauft ihr Graspellets und andere Leckereien und macht ihr jeden Tag Ihr eingeweichtes Futter an (da sie kaum noch Zähne hat), gibt ihr die benötigten Medikamente und geht auch bei jeder Gelegenheit mit ihr spazieren. Dem Pony sieht man die Krankheit absolut nicht an und sie wiehert zufrieden, wenn sie ihre Dany sieht. Wir hoffen alle, dass die beiden noch eine lange Zeit zusammen haben werden.



Am 16.11.17 ging es ihr von einem Tag auf den anderen sehr schlecht – sie hatte akute Athemnot und bekam kaum noch Luft. Sie hustete zwar schon seit längerer Zeit, aber da sie einen Offenstall hat, machte es ihr keine großen Probleme bisher. Wir mussten uns entscheiden, ob wir es trotz ihrem Cushing mit Cortison versuchen wollten oder ob wir sie erlösen. Der Tierarzt machte uns darauf aufmerksam, dass die Gefahr groß sei, dass sie einen Reheschub bekommt, wenn er sie mit Cortison behandelt, aber alles andere würde ihr nicht helfen. Wir wollten es versuchen! Nach der Cortisonbehandlung ging es ihr auch erstmal gut – am Tag darauf entstanden die letzten Fotos, die ich in einer extra Galerie unten zeige. Bis gestern (26.11.17) war sie munter und wieherte uns zu, wenn wir kamen. Heute, am 27.11.2017, lag sie relativ viel und knabberte im Liegen am Stroh. Gegen abend hatte sie dann aber sichtlich Schmerzen und konnte nicht mehr aufstehen – wir haben umgehend den Tierarzt angerufen und er kam eine halbe Stunde später und hat sie erlöst.

Ruhe in Frieden geliebtes Pony!

Vielen Dank Isabelle Henke für die tollen letzten Fotos von Dany und Meggie – sie sind so wunderschön geworden!


Danielas Nachruf am 27.11.2017:

Heute stand die Welt für einen Augenblick still. Und als sie sich dann weitergedreht hat, war nichts mehr wie es vorher war. Meine kleine Meggie hat mir heute, 10 Tage nachdem diese wunderbaren Bilder entstanden sind, ganz deutlich gezeigt, dass es nicht mehr geht und durfte dann mit dem Kopf in meinen Armen einschlafen.

Meine süße Maus, mein Seelenpony, du hast mich meine gesamte Kindheit über bis heute begleitet und du hast deine Spuren in mir hinterlassen. Durch dich weiss ich, was wahre Freundschaft, Verantwortung und Loyalität bedeutet! Ich hatte immer gehofft, dass eines Tages auch meine Kinder auf deinem Rücken sitzen werden, um mit dir die Welt zu erkunden. Entweder war ich zu langsam oder du zu schnell oder beides … aber ich werde ihnen mit einem Lächeln im Herzen von dir erzählen. Ich bin unendlich dankbar, dass das Schicksal unsere Wege zusammengeführt hat und ich dich 17 wunderbare Jahre bei mir haben durfte. Und auch wenn ich nicht an einen Himmel glaube, bin ich sicher, dass sich unsere Seelen irgendwann wieder sehen. Run free meine Süße!


Marions Nachruf am 27.11.2017:

Sie war das beste Pony aller Zeiten und ich kann mich noch gut erinnern, als wir sie Ostern nach Hause brachten und Dany mit einem Osterei ganz besonerer Art überraschten. Seitdem habe ich es keine Sekunde je bereut, dieses Pony von Michaela Menzel gekauft zu haben. Vielen Dank, liebe Micha, für diesen Schatz! Sie hat uns nur Freude gemacht. Hat für mein Kind alles gemacht: Zuerst Western geritten, dann auf Englisch umgestiegen und gleich das erste Turnier (einen Reiterwettbewerb), bei dem die beiden mitgemacht haben, gewonnen. Anschliessend hat sie mit ihr ihre ersten Spünge gemacht und hat nie gestoppt! Ein riesen Vertrauensbeweis, da Meggie auf einem Auge blind war. Und als Dany dann zu groß zum Reiten wurde, hat sie das Fahrabzeichen gemacht und ist mit ihr gefahren und Meggie war zuverlässig wie immer und hat gut auf mein Kind Acht gegeben. Ich konnte ihr mein Kind immer anvertrauen – dafür danke ich Dir, mein geliebtes Pony, von ganzem Herzen!